Format-Details
Extraordinary (Serie / Mystery)
(Metropolis Studios)
NICHT IM SPIELMODUL VERFÜGBAR
Verbrechen geschehen. Die Täter haben eines gemeinsam: eine geheimnisvolle Signatur in ihrer DNA und erstaunliche geradezu übermenschliche Fähigkeiten.


weiters Bild anzeigen
weiters Bild anzeigen
1x01 - Die Signatur (2 Slot)
Der hochrangige Politiker Mahler wird erdrosselt - vor laufenden Kameras auf einer Wahlkampfveranstaltung. Der Täter schleudert mit unglaublichen Kräften die Security beiseite und entkommt. Die Bundespolizisten Nina Löring und Paul Große nehmen die Verfolgung auf, als er an ihnen vorbeifährt, können seinen Wagen anhalten, doch dann stürmt er auf die beiden zu und Nina erschießt ihn reflexartig.
Dr. Loewe stellt bei der Obduktion fest, dass der Tote genetisch manipuliert worden war, um außergewöhnliche Muskeln auszuprägen. Außerdem findet er ein seltsames Muster in der sogenannten Junk-DNA. Nina und Paul untersuchen den Hintergrund des Angreifers und erfahren, dass er sich in den vergangenen Monaten verändert hat und mehrfach über Nacht verschwunden war. Während sie sich mit einem weiteren seiner Bekannten unterhalten fällt Paul ein bärtiger Mann auf der anderen Straßenseite auf, der sie offensichtlich beobachtet. Er geht nach draußen, aber der Mann ist verschwunden.
Loewe informiert die beiden, dass er bei seinen Recherchen auf eine Reihe von Herzinfarkt-Opfern gestoßen ist, die eine ähnliche und vor allem untereinander identische Junk-DNA-Signatur aufwiesen. Er vermutet ein organisiertes Projekt, das nun in die zweite Runde gegangen ist. Und er hat die Adresse von Sebastian Grauer ermittelt, ein Mann, der erst kürzlich via DNA-Test in einem anderen Fall entlastet wurde. Er weist dieselbe Signatur wie der Attentäter auf.
Nina und Paul besuchen den Mann, doch der hat keine Ahnung, wovon sie reden. Dann greift er plötzlich Paul an, doch sie können ihn gemeinsam überwältigen. Nina sieht den bärtigen Mann auf der Straße, verfolgt ihn und kann ihn schließlich einholen. Dieser sagt ihr, sie könne ihn nicht aufhalten, überreicht ihr eine Handynummer und geht ohne dass Nina versucht, ihn aufzuhalten. Paul hat Grauer inzwischen beruhigt, der sich an die letzten Minuten gar nicht erinnern kann.
Einen Tag später ist der Leichnam des genetisch veränderten Mannes aus der Gerichtsmedizin verschwunden. Wie, das kann sich niemand erklären.
1x02 - 48 Stunden (1 Slot)
Ein Banker wird in seiner eigenen Villa ermordet. Der Mord geschah in einem toten Winkel, aber alle Ein- und Ausgänge des Geländes werden von Kameras überwacht, niemand hat das Grundstück in den letzten 48 Stunden betreten oder verlassen. Da der Banker hohe Summen für den Wahlkampf des ermordeten Politikers Mahler gespendet hatte, werden Nina und Paul herbeigerufen, die am nächsten Tag das Gelände noch einmal untersuchen. Paul entdeckt beim Abgleich mit den Tatortfotos, dass die Wasserpfützen vor dem Pool über Nacht großer geworden sind und stellt fest, dass das Wasseraustauschgitter im Pool lose ist. An einer scharfen Kante findet er Gewebsspuren, die er ins Labor schickt. Dr. Loewe entdeckt die gleiche Signatur wie im Mahler-Fall und Nina vermutet, dass der Täter solange im Wassertank verbracht haben muss bis die Kameras seine Ankunft überspielt haben und sogar noch während der Ermittlungen dort gewesen sein muss – bis die Polizei die Bänder aus den Kameras nahm und diese abschaltete. Sie entdeckt Zeitungsberichte über einen Mann, der quasi über Nacht zum Schwimmchampion der Stadt avancierte, da beliebige Strecken mit nur einem Atemzug durchschwomm. Sie suchen ihn auf, doch der Mann ist verwirrt. Dann rennt er plötzlich davon und schwingt sich in sein Auto. Sie verfolgen ihn bis zu einem See, in dem er mitsamt Auto eintaucht. Polizeitaucher suchen ihn vergeblich, das Gebiet wird Tag und Nacht beobachtet. Nach drei Tagen taucht er schließlich an der Oberfläche auf. Ertrunken – vor etwa dreißig Minuten.
1x03 - Die Liste (1 Slot)
Dr. Loewe hat bei einigen weiteren Akten Hinweise auf die Gen-Signatur gefunden, all ihre Träger sind tot, viele von ihnen haben sich selbst getötet. Er findet auch einen weiteren Teil der Signatur, eine individuelle Nummer.
Eine Reihe von Überfällen wird verübt, der Räuber, John Krämer, entkommt, weil es niemandem gelingt, ihn zu überwältigen und er sogar Pistolenschüssen auszuweichen scheint. Paul zieht den Profiler Edgar zu Rate, der ein Muster in den Überfällen entdeckt. Tatsächlich gelingt es ihnen, beim der nächsten Tat vor Ort zu sein, doch der Täter ist zu schnell für Paul. Dann rennt er direkt Nina in die Arme, versucht auszuweichen, doch sie kann ihn überwältigen. Im Labor stellen sie fest, dass auch Krämer die Signatur trägt und über extrem gute Reflexe verfügt.
Nina gibt Dr. Loewe eine weitere DNA-Probe zur Kontrolle, holt sich eine Akte aus dem Archiv und fährt alleine zu Ermittlungen in ein verlassenes Haus am Stadtrand, wo sie nach einer Weile einen versteckten Ordner mit einer Namensliste findet, aus der sie ein Blatt ausreißt und sie Paul zum Überprüfen gibt. Paul befragt Krämer, ob ihm die Namen auf der Liste bekannt vorkommen, doch der ist völlig verwirrt und redet davon, Stimmen in seinem Kopf zu hören.
Nina telefoniert, um herauszufinden, wo ein gewisser Markus Antzon inhaftiert ist, doch der ist bereits tot. Sie bringt die Akte zurück ins Archiv – die Akte der Entführung von Nina Löring.
1x04 - Die Stimme (1 Slot)
Paul entdeckt Unstimmigkeiten in den Akten über John Krämer. Offenbar hielt er sich einige Tage in einer Schönheitsklinik auf, doch niemand weiß etwas davon. Krämers Frau spricht von einer Geschäftsreise, sein ehemaliger Arbeitgeber hatte einen Krankenschein erhalten.
Zusammen mit Nina fährt er zur Klinik, wo sie einen Dr. Gilbert treffen, dessen Stimme Nina seltsam bekannt vorkommt. Sie befragen das Personal und einige Patienten, können jedoch nichts verdächtiges feststellen. Plötzlich wird Nina klar, dass sie Gilberts Stimme während ihrer Entführung vor neun Jahren gehört hat. Sie versucht ihn zu stellen, doch er sagt ihr, sie solle sich das zweimal überlegen und spielt ihr ein Videoband vor, das zeigt, wie Nina auf Gilberts Befehl einen zweiten Arzt ersticht.
Paul erhält einen Anruf von Dr. Loewe: er hat die DNA-Probe untersucht, die er von Nina bekommen hat: sie wurde genetisch verändert und hat eine ähnliche Signatur wie Krämer – und es ist Ninas eigene DNA. Paul stürmt in das Zimmer mit Nina und Dr. Gilbert, wo dieser ihr befiehlt, Paul mit einem Skalpell anzugreifen, doch ihm gelingt es, Gilbert auszuschalten, woraufhin Nina wieder zu Verstand kommt.
Während Nina bei Dr. Loewe verbleibt, erhält Paul einen Durchsuchungsbefehl und entdeckt ein geheimes Labor im Keller der Klinik, wo genetische Experimente durchgeführt wurden. Doch jegliche Akten und Proben wurden vernichtet.
Dr. Loewe entdeckt eine durch die Manipulation ausgelöst Veränderung im Gehirn, die das Entscheidungszentrum beeinflusst. Sie scheint der Unterschied zwischen den zwei Generationen zu sein: bei Nina ist sie ans Gehör gekoppelt, bei den jüngsten Tätern nicht mehr.
2x01 - Ninas Geschichte (1 Slot)
Was bisher geschah: Nina Lörung und Paul Große kommen auf die Spur eines unheimlichen Experiments: bei mehreren Verbrechern findet sich eine geheimnisvolle Signatur in der DNS, die auf Genmanipulation hinweist. Sie alle wurden kurz zuvor entführt und scheinen ihre Tat nicht im eigenen Willen durchgeführt zu haben. Nina kommt den Entführern auf die Spur, indem sie einen alten Fall aufrollt: ihre eigene Entführung. Denn auch in Ninas DNS findet sich die Signatur wieder. Doch die Hintermänner des Experiments bleiben unbekannt. Dr. Loewe entdeckt, dass die Täter in zwei Generationen eingeteilt werden können: der Willen der ersten Generation lässt sich über das Gehör kontrollieren. Die Generation, der auch Nina angehört.
Vor zehn Jahren: Nina Löring ist auf dem Weg in die gemeinsame Wohnung mit ihrem Verlobten Robert. Sie legt die Mappe mit den Daten ihres Eignungstests auf den Küchentisch und sieht nach Robert, doch der ist nicht da. Dafür wartet im Wohnzimmer ein fremder Mann auf sie, der ihr sagt, sie sei für eine höhere Aufgabe bestimmt. Als Nina fliehen will, wird sie von einem anderen Unbekannten betäubt.
Nina erwacht wieder in einer kleinen Zelle, ein weiß gekleideter Mann, der sich als Markus vorstellt, steht bei ihr. Er erklärt ihr, dass sie ausgewählt wurde, ein neues Utopia zu schaffen und gibt ihr zu Essen und zu Trinken, damit sie sich stärken kann. Er fragt sie, ob sie noch etwas wünsche, doch Nina schweigt. Dann halten sie zwei hinzugekommene kräftige Männer fest und Markus gibt ihr eine Injektion.
Sie verbringt drei weitere Tage in der Zelle und zeitweise geht es ihr sehr schlecht. Hitze- und Kältewellen durchfahren ihren Körper, sie verliert ihre Feinmotorik. Am dritten Tag geht es ihr besser. Die Männer kommen erneut, um sie zu „Tests“ zu führen, doch Nina gelingt es, ihnen mit ihren schnellen Reflexen zu entwischen. Gejagt von mehreren bewaffneten Verfolgern gelingt ihr die Flucht. Doch als sie die Polizei zum Haus führt, in dem sie festgehalten wurde, ist nichts und niemand mehr zu finden.
Neun Jahre später: Nina verfolgt den bärtigen Mann, der sie und Paul bei einem Verdächtigen beobachtet hat. Sie holt ihn ein, dann bleibt sie plötzlich still stehen. Er gibt ihr seine Handynummer und verschwindet.
Am nächsten Tag ruft Nina ihn an. Der Bärtige sagt nichts, aber lächelt und notiert sich Ninas Nummer.
2x02 - Die vier Phasen (1 Slot)
Paul erhält neue Akten über den Mord an Politiker Johannes Mahler, durch den er und Nina einst auf die genetischen Experimente stießen. Die Ermittler haben neue Verdächtige ausgemacht, zu denen Mahler geheime Kontakte pflegte, doch diese sind untergetaucht.
Nina spricht mit dem inhaftierten John Krämer, der die gleichen Fähigkeiten wie sie selbst aufweist, um mehr herauszufinden, doch Krämers Zustand verschlechtert sich zusehens. Er redet nur noch von den Stimmen in seinem Kopf und muss hohe Dosen an Beruhigungsmitteln erhalten.
Paul entdeckt in den Notizbüchern von Leo Reinhardt, dem ertrunkenen Bankräuber, denselben Namen wie in den Mahler-Unterlagen und kann Kontakt aufnehmen. Der Mann, der sich selbst Darkface nennt, berichtet ihm von einem geheimen Laboratorium, in dem vor vielen Jahren Experimente an Menschen durchgeführt wurden – Experimente, die zu schrecklichen Missbildungen führten. Die Opfer seien in der Folgezeit allesamt verschwunden. Mahler und Darkface wollten die Geschichte aufdecken nachdem in dem Labor nach langer Zeit plötzlich wieder gearbeitet wurde. Ein Plan, der für Mahler tödlich endete.
Paul lässt sich von Darkface, der sein Gesicht hinter einer dunklen Sonnenbrille verbirgt, zu dem Lagerhaus führen, in dem das Labor stehen soll, doch das Gebäude ist komplett ausgeräumt. An den Wänden hängen einige Plakate mit wilden Kritzeleien. Es findet sich eine Timeline, mit vier Phasen: „Phase 0“ und „Phase 1“ wurden durchgestrichen, erstere außerdem mit „eliminiert“ unterschrieben. Die vierte Phase lautet „Redux“.
Krämer hat einen seiner wenigen klaren Momente. Er sagt Nina, er höre in seinem Kopf Menschen miteinander reden. Es ginge immer wieder um einen Begriff: „Redux“.
2x03 - Empfängnis (1 Slot)
Der Zustand von Krämer verschlimmert sich weiter. Mittlerweile ist der Gefangene nicht mehr zur Nahrungsaufnahme fähig, murmeln nur noch wirres Zeug.
Paul stößt bei Recherchen auf einen ungewöhnlichen medizinischen Fall: eine Frau, Sandra, wurde mit Wehen in die Klinik eingeliefert im zweiten Schwangerschaftsmonat, aber das Kind scheint schon komplett ausgewachsen. Er vermutet, dass das Baby einer genetischen Manipulation unterzogen wurde, aber es ist ihm im Moment nicht möglich, mit Sandra zu sprechen. Und auch in ihrem Umfeld stößt er auf eine Wand des Schweigens.
Bei einer neuen Untersuchung der genetischen Signaturen entdeckt Dr. Loewe eine Gemeinsamkeit, die nicht von einer Genmanipulation herrührt, aber zu selten ist, um Zufall zu sein. Des betroffene Gen hängt mit dem Entscheidungszentrum im Gehirn zusammen und bei Krämer hoch aktiviert. Damit wird klar, nach welchen Kriterien die Opfer ausgewählt wurden: sie mussten das Gen in sich tragen, das Zugriff auf ihr Entscheidungszentrum erlaubt.
Nina gelingt es, mit einer Freundin von Sandra zu sprechen. Diese erzählt ihr, dass sich Sandras Freund von ihr getrennt hat, nachdem sie fremd gegangen war, denn zum Zeitpunkt der Zeugung war er auf Geschäftsreise.
Die Geburt verläuft ohne Komplikationen. Paul und Nina entscheiden, dass sie das Baby bewachen müssen, weil sie fürchten, dass es entführt werden könne. Doch ein Gentest zeigt, dass es sich um ein ganz normales Kind handelt. Plötzlich verstehen sie, dass es die ganze Zeit um die Mutter und nicht um das Kind ging, doch es ist zu spät: Sandra ist spurlos verschwunden.
2x04 - Neue Ordnung (1 Slot)
Karl Wagner, ein erfolgreicher Geschäftsmann, beginnt in der Fußgängerzone wild um sich zu schießen, tötet mehrere Menschen, dann bricht er selbst zusammen und stirbt. Dr. Loewe untersucht die Leiche in der Gerichtsmedizin: der Mann wurde genetisch manipuliert, doch seine Gensignatur zeigt, dass er einer neuen Generation angehört. Paul erinnert sich sofort: Wagner muss zur vierten Phase gehören - „Redux“. Er macht sich auf den Weg, um Darkface erneut zu kontaktieren.
Als Nina in der Pathologie ist, erwacht Wagners Leiche plötzlich zum Leben, stößt sie beiseite und läuft in den Zellentrakt. Er versucht die Tür zu Krämers Zelle auszuschießen, doch es gelingt ihm nicht. Als Nina und zwei Sicherheitsleute ihn aufhalten wollen, eröffnet er das Feuer und wird im Gegenzug tödlich getroffen.
Darkface hat herausgefunden, dass sich die geheime Organisation neu formiert hat, weiß allerdings noch nicht wo. Mit „Redux“ wurde die finale Phase ihres Plans eingeleitet. Ein Plan, an dessen Ziel eine neue Weltordnung stehe.
Dr. Loewe grübelt, was an Krämer so wertvoll ist, dann wird es ihm klar: sein Empfänger-Gen ist daueraktiv und so bekommt er jede Kommunikation der geheimen Gruppe mit.
Einige Monate zuvor: Nina erhält einen Anruf über ihr Handy. Sie geht in die Pathologie, holt den Leichnam des Mahler-Attentäters und bringt ihn nach draußen, wo der Bärtige ihn in einem Kleintransporter verstaut.
Ninas Handy klingelt – eine bekannte Stimme befiehlt ihr, den Körper von Karl Wagner in den Hinterhof zu bringen.
2x05 - Redux, Teil 1 (1 Slot)
Der Bärtige legt den Telefonhörer auf, wendet sich an seinen Mitarbeiter und befiehlt ihm, Nina Löring zu ihm zu bringen. Es werde Zeit für ein Upgrade.
Paul beobachtet, wie Nina den Leichnam von Wagner in den Hinterhof schafft und geht dann zurück zu Dr. Loewe und Max Gerber, ein Kommunikationsexperte, der den Anruf, den Nina auf dem Handy bekam, zurückverfolgt hat. Er kam aus einer großen Firma Helix Corp. der chemischen Industrie und Paul stellt fest, dass es unmöglich sei, einen Durchsuchungsbefehl auf Basis angeblicher Gedankenmanipulation zu bekommen. Aber Dr. Loewe hat eine andere Idee.
Paul und Nina untersuchen derweil eine Reihe von Betrugsfällen an Geldautomaten. Offenbar gelingt es einer unbekannten Frau, EC-Kartendaten mit ihren bloßen Händen auszulesen. Anschließend bucht sie damit Geld an unzählige Zwischenstellen in der ganzen Welt. Paul setzt Gerber darauf an, herauszufinden, wohin das Geld fließt. Als sie die Frau aufspüren und verfolgen, merkt Paul, dass sie beobachtet werden und sagt Nina, dass sie jetzt ihren Plan ausführen müssten. Doch plötzlich steht der bärtige Mann neben ihnen und sagt Nina, sie müsse mit ihm kommen – was diese ohne zu zögern macht.
Dr. Loewe ist es gelungen, Krämers Empfänger-Gen zu deaktivieren und er kann einiges von dem erzählen, was an fremden Gedanken in seinem Kopf herumschwirrte: eine Organisation names Halo programmiert Menschen um, um sie zu leistungsstarken Sklaven zu machen. Nun seien sie am Ziel: Redux – das komplette Überschreiben des menschlichen Bewusstseins.
Der namenlose Mitarbeiter kommt zum Bärtigen: Nina wurde geupgradet und gehört nun zur Redux-Generation.
2x06 - Redux, Teil 2 (1 Slot)
Nina sitzt inmitten zwanzig anderer Männer und Frauen verschiedenen Alters still in einem kleinen dunklen Raum. Ein Mann kommt rein und befiehlt aufzustehen und ihm zu folgen. Alle gehorchen ihm. Sie gesellen sich zu weiteren Gruppen bis sich über zweihundert Menschen in einer großen unterirdischen Halle eingefunden haben.
Paul sitzt im Büro und wartet auf einen Anruf von Nina. Er fragt Dr. Loewe, ob der sicher sei, dass die Unterdrückung des Empfänger-Gens von Dauer sei, doch der kann es nicht mit voller Sicherheit sagen. Max Gerber ruft an, er hat den Geldfluss aus den Bankautomaten zurückverfolgen können. Das Geld landete über Umwege auf den Konten der Helix Corporation. Paul reicht das, um eine Durchsuchung zu beantragen.
Der Bärtige instruiert die Redux-Gefolgschaft: sie sollen ausschwärmen und ausgewählten Zielpersonen mit Empfänger-Gen ein mutagenes Mittel injizieren, um sie zu Redux-Patienten zu machen. Doch Nina geht nicht zu ihrer Zielperson, sondern in den Kontrollraum und beginnt dort Projektdaten zu laden bis sie von einem Mitarbeiter erwischt wird. Der Bärtige erkennt, dass ihr ein Mittel injiziert worden war, das Empfängergen zu dämpfen und befiehlt, es und seinen Urheber zu vernichten.
Paul wird von einem Überfall informiert, bei dem dem Opfer ein Medikament injiziert wurde. Auf dem Weg erfährt er von weiteren Fällen überall aus der Stadt, Chaos und Panik auf den Straßen brechen aus.
Dr. Loewe untersucht gerade Krämer als die Tür auffliegt. Zwei Redux-Patienten treten ein. Ein erster Schuss trifft John Krämer mitten ins Herz. Dann fällt ein zweiter. Und ein dritter.
3x01 - Die Welle (1 Slot)
Was bisher geschah: Nina Löring und Paul Große kommen einer geheimen Organisation auf die Spur, die sich Halo nennt und von der Helix Corporation finanziert wird. Ihr Ziel: das Schaffen einer neuen Weltordnung, in der eine umprogrammierte Sklavenrasse den Menschen dient. Die Halo-Sklaven schwärmen aus, um weitere Menschen zu rekrutieren. Auch in Dr. Loewes Labor dringen zwei von ihnen ein. Ein erster Schuss tötet John Krämer, ein Opfer der Halo-Experimente. Dann fällt ein zweiter. Und ein dritter.

Dr. Loewe springt hinter seinen Arbeitstisch als die Schüsse fallen, dann ist plötzlich Stille. Er sieht, dass die beiden Angreifer am Boden liegen und Nina mit vorgehaltener Waffe in der Tür steht. Sie berichtet ihm, dass Halo Redux-Sklaven in die Stadt geschickt hat, um Menschen mit Empfänger-Gen zu infizieren. Sie brauchen dringend ausreichend von dem Serum, mit dem sie Ninas Gen blockieren konnten.
Paul unterstützt die Einsatztruppen der Polizei beim Kampf gegen die Redux-Horden, aber sie müssen feststellen, dass die Aggressoren zahlreiche der genetischen Verbesserungen in sich tragen, die sie in den letzten Monaten aufgedeckt haben.
Während Dr. Loewe mit der Herstellung des Serums beschäftigt ist, sieht Nina wie weitere Redux-Sklaven das Gebäude umstellen, bei ihnen der Halo-Mann, der ihren Upgrade-Prozess durchgeführt hat. Sie schließt Dr. Loewe und seine Instrumente im sichersten Raum des Gebäudes ein, da wird die Eingangshalle gestürmt. Nina muss selber fliehen, um nicht getötet zu werden. Paul stößt mit einem halben Dutzend Polizisten hinzu, aber die Gegner sind zu viele und zu stark und es gelingt ihnen, zu Dr. Loewe vorzudringen. Doch der Pfeile mit dem fertigen Serum auf sie ab, die sofortige Verwirrung auslösen. Während Paul und Dr. Loewe in die Stadt fahren, um das Serum einzusetzen, verfolgt Nina den Halo-Mann und kann ihn überwältigen.
3x02 - Die Verschollenen (1 Slot)
Alle von den Redux-Experimenten betroffenen, die in der Stadt unterwegs waren, haben das Serum erhalten, das ihr Empfänger-Gen unterdrückt. Nach und nach melden sich mehrere hundert Personen, die teilweise schon seit Monaten und Jahren vermisst wurden. Einige haben gar ihre Erinnerungen an ihr früheres Leben ganz verloren.
Mit Ninas Aussage und der einiger weiterer Opfer von Halo gelingt es Paul, einen Durchsuchungsbefehl der Helix Corporation durchzusetzen, doch die Aktion endet in einer herben Enttäuschung: jegliche Beweise für eine Beteiligung von Helix an Halo sind verschwunden. Darkface meldet sich bei Paul und sagt ihm, Halo sei vorsichtig genug gewesen, die Laboratorien an einem anderen Ort zu errichten, um sie nicht räumen zu müssen. Er gibt ihm den Tipp, unter den Redux-Opfern nach einem Dr. Najeed zu suchen.
Eine Kommission wird einberufen, in der die Gefahr von Halo für das gesamte Land diskutiert wird. Nina hält die Gefahr für sehr ernst, aber Dr. Loewe erklärt, eine schnelle Herstellung des Gen-Serums für die gesamte Bevölkerung sei kein Problem.
Paul entdeckt Dr. Najeed unter den in der Stadthalle untergebrachten Leuten, er war von allen Redux-Opfern der erste, der verschwand und kann sich an nichts mehr erinnern. Erst unter Hypnose erinnert er sich, wo das Labor untergebracht ist, in dem er für die Helix Corporation gearbeitet hat.
Der bärtige Halo-Anführer blickt auf seine Uhr, greift zum Telefon und ruft Nina an. Er befiehlt ihr, sich in der alten Halo Zentrale einzufinden und Nina gehorcht widerstandslos.
3x03 - Das Labor (1 Slot)
Paul bereitet mit den Information von Najeed vor, das geheime Halo-Labor zu stürmen, bloß Nina ist nicht anwesend. Auch Dr. Loewe weiß nicht, wo sie ist, hat in der Zwischenzeit aber Gen-Serum für fünfhundert weitere Patienten hergestellt, an anderen Standorten läuft die Produktion an.
Kurz vor dem Aufbruch Richtung Halo-Labor taucht Nina wieder auf und erklärt, sie habe Informationen über ein Lager mit Halo-Soldaten bekommen, die sich als falsch herausgestellt hätten. Sie besteht darauf, den Einsatz in die Labore zu leiten, da sie im Gegensatz zu Paul die Organisation von Halo bereits von innen kennengelernt hatte.
Während sie sich dem Labor nähern stellt Paul fest, dass Nina sich öfters abwesend verhält und beschließt, sie im Auge zu erhalten.
In der Stadt kommt es zu Zwischenfällen. Mit dem Serum versorgte Patienten haben begonnen, sich wieder aggressiv zu verhalten. Dr. Loewe kommt ein schlimmer Verdacht, der sich bestätigt: das Serum wird vom Körper schnell abgebaut. Und da Nina es als erste nach Krämer erhielt, dürfte es bei ihr gar nicht mehr wirken.
Das dämmert auch Paul als sie durch einen unbewachten Schacht in das Gebäude eindringen, doch es ist zu spät: Nina löst einen Alarm aus, der Rückweg wird augenblicklich durch ein massives Metallgitter versperrt, bewaffnete Männer springen aus den Seitengängen.
Paul und Najeed werden zum bärtigen Anführer geführt. Er macht Paul ein Angebot: da er kein Empfänger-Gen habe, gehöre er zur auserwählten Herrscherrasse und würde von der neuen Weltordnung profitieren, aber Paul lehnt ab. Dann heißt er Najeed „willkommen zurück“. Najeed flüstert Paul zu, das es ihm leid tut und schlägt ihn k.o.
3x04 - Halo (1 Slot)
Zwei Jahre zuvor. Dr. Najeed sitzt im unterirdischen Halo-Labor an seinem Computer, über den er die verschiedenen Apparaturen steuert. An den Wänden hängen beschriebene Tafeln und Papierstreifen. Der Bildschirm blinkt auf. Najeed lächelt zufrieden, holt eine Ampulle aus einem der Laborapparate und beschriftet sie mit „Redux 1“. Er will gerade den Raum verlassen als er innehält, sich eine Spritze greift und sich die Substanz selbst injiziert.
Paul sitzt gefesselt in der Zentrale, der Bärtige erklärt ihm seine Vorstellung von der neuen Sklavengesellschaft, als Najeed hereinkommt. Er sagt diesem, das neue Material sei fertig, doch als der Bärtige sich umdreht, sticht er ihm eine Spritze in den Arm. Der Bärtige beginnt zu schwanken und fällt zu Boden. Najeed erklärt Paul, er habe die Zeit genutzt, um Gen-Serum für die Belegschaft herzustellen und sie brechen auf, die anderen der Gruppe zu befreien, doch die kommen ihnen bereits entgegen, schwer bewaffnet und angeführt von Darkface. Najeed erklärt Paul, Darkface gehöre selbst zu Halo, doch der entgegnet, er sei ausgestiegen als er von den Zielen des Redux-Projektes erfuhr. Aber er kennt den Schlüssel, mit dem die Signale kodiert werden, die den Verstand der Redux-Wächter kontrollieren.
Sie beginnen sich einen Weg in das Kontrollzentrum zu Bahnen, wo sie von Nina und vierzig Redux-Soldaten erwartet werden. Nina gibt ihnen den Feuerbefehl und ein wilder Kampf um Kontrolleinheit beginnt, die Paul nicht zerstören will, weil sie sie brauchen, um den Soldaten andere Befehle zu geben. Darkface greift zu einem Betäubungsgewehr und feuert auf Nina. Die schwankt kurz, richtig sich dann wieder auf und gibt etwas in den Computer ein. Dann ruft sie Paul zu, die Selbstzerstörungssequenz sei aktiviert. Alle stürmen nach draußen, kurz danach geht die Einrichtung in einer Explosion unter.
Der bärtige Mann stolpert durch den Wald. In seiner Hand hält er Papierrollen mit Computerausdrucken von chemischen Formeln.